Mittwoch, 3. August 2011

Animagic 2011 - Das Wochenende

Das Con-Wochenende ist geschafft, ich bin seit heute Nacht wieder zurück in Berlin und hab nun auch genug Schlaf aufgeholt. Im Großen und Ganzen war es sehr lustig, vor allem die Abende zusammen mit den Mädels! :3 Wir haben unglaublich viel gelacht und das mousse au chocolat vom Seasons im Hilton war einfach wieder mal göttlich~ (vor allem, wenn man dafür nix bezahlen muss XDDD)

In der Nacht vom Donnerstag zum Freitag ging es mit dem Nachtzug auf nach Bonn. Ganz Deutsche Bahn like, hatte der zug 20 Minuten Verspätung. Es war meine erste Erfahrung im CNL-Zug und es wird hoffentlich auch meine letzte gewesen sein. Wir saßen zusammen mit 3 anderen in einem 6er Abteil. ca. 6 Stunden lang... an Schlaf war nicht zu denken, dafür waren die Sitze einfach zu unbequem. Man hat es im Schnitt maximal 15 Minuten in einer Sitzhaltung ausgehalten, bevor es schmerzhaft wurde. o_O Für fremde sah es sicher lustig aus, wie wir versucht haben, es uns bequem zu machen. Mir gegenüber saß Lancha und da wir beide recht groß und unsere Beide dementsprechend lang sind, mussten wir uns ziemlich verknoten XD und immer, wenn sich einer "bequemer" hinsetzen wollte, musste der andere sich auch umsetzen. Meisten hatten wir unsere Füße auf dem Sitz vom jeweils anderen. Die Fahrt selbst hat sich eeeeewig hingezogen. Die Rückfahrt im ICE war da wesentlich angenehmer und auch kürzer. ^^ (Wir waren sogar 20 Minuten früher in Berlin XD)



Freitag früh kamen wir dann am Haus an, in dem wir übernachtet haben (und es auch nächstes Jahr wieder tun werden, einfach weil's da unglaublich toll war). Wir wussten vorher lediglich, das es "anders" ist, als die Ferienwohnungen, die wir bisher so hatten. Nach der ersten Führung, war uns dann auch klar, wieso. Bei dem Haus handelte es sich um ein altes Herrenhaus mit 2 Esszimmern, 2 Wohnzimmern, wunderschönem Marmorboden, Wintergarten, riesiger Terrasse und groooßem Balkon. Und ganz lustig: es gab Oleander-Büsche überall auf dem Grundstück. Das schien allerdings normal zu sein. In dem Ort hatte so gut wie jedes Haus ein paar Oleander Büsche/Hecken XD

Hier mal das Haus von hinten:




Ganz unten ist das Kellergeschoss, da hatten sich andere Leute eingemietet. Da drüber das Erdgeschoss mit der großen Terrasse und den Wohn- und Esszimmern. Und da drüber der Balkon, der an dem Zimmer hing, in dem ich geschlafen habe (komplette Länge ^^). Die 3 Fenster an der Hausseite links unterm Dach gehören zu einem weiteren Schlafraum (wir glauben ja, dass war mal ein Ankleidezimmer, weil die Wände komplett aus Schränken bestehen XD), in dem 4 von uns geschlafen haben.

Tehehehehehe, ich hatte ein großes Bett für mich ganz allein: XDDD



Und der Ausblick vom Balkon:



Die Animania selbst war eigentlich wie jedes Jahr. Eine Menge Leute, viele tolle und auch weniger tolle Cosplays, einige PS3 und Wii Spiele zum ausprobieren, einige Cosplay-Auftritte zum fremdschämen, eine Menge netter Leute, sehr lustige Abende, ein Pizzalieferant, der uns fast hat verhungern lassen und ein super leckeres Buffet am Samstag Abend im Hilton ^^ Leider konnte ich mir die wirklich interessanten Showgruppen nicht angucken, weil die mit den Signierstunden kollidiert sind... |D
Und obwohl sicher viele den Sommer vermissen, waren wir ganz froh, dass es an dem Wochenende nicht so heiß war und die Sonne kaum geschienen hat. Letztes Jahr wurden wir regelrecht gegrillt, weil der Curdes Stand direkt an der Fensterfront stand o_o"

Hier der Cursed Side Stand am Freitag vor der Eröffnung:



und hier am Freitag nach der Eröffnung mit den ersten Kunden:



Unterm Tisch lag auch was ganz feines ^^



Und obwohl ich mir ja vorgenommen hatte es nicht zu tun, hab ich doch Con-Hon Einträge gemacht. ("Nein" sagen ist echt schwer... |D) Die meisten haben allerdings nur einen schnellen Chibi von Max, Noah oder Abel bekommen. Hätte sonst zu lange gedauert...

Zusammen mit Katja hab ich die ganzen neuen Spiele, die auf der Ani vorgestellt wurden, durchprobiert. Wir haben dabei festgestellt, dass Zelda auf der Wii echt anstrengend ist. Nachdem wir ewig gebraucht haben um herauszufinden, wie man denn die ganzen Waffen benutzt und aufruft, war das Testspiel auch schon vorbei XD und für das seltsame Flugspiel von Zelda waren wir einfach zu blöd. XDDD
Dann haben wir auch diverse Kampfspiele ausprobiert, vor allem das Dragonball Spiel auf der XBox, bei dem Katja zwar mit jedem mal besser wurde, mich aber bis zum Schluss nicht besiegen konnte XD Dafür hat sie sich dann bei anderen Hau-drauf Spielen besser angestellt. (Ich glaub ja immer noch, dass sie irgendwie geschummelt hat XDDDD)

Außerdem haben wir festgestellt, dass die Consolenabieter echt schnuckelige Mitarbeiter auf die Messer geschickt haben. vor allem bei den Nintendo-leuten waren ein paar hübsche Kerlchen bei XD

Am Sonntag haben wir lustige Pappmasken zu einem Spiel gefunden. Wir fanden es allerdings cooler, die ein wenig zu verschönern. Hier Katja (rechts) und ich (links) mit unseren tollen Masken: XD



Insgesamt hab ich einiges an Fotos an dem Wochenende gemacht. Ein paar von Cosplayern und von der Bühne im Festsaal. Aber da wird es genug andere Leute geben, die die Fotos ins Netz stellen, und die sehen sicher besser aus als meine XD
Meistens hab ich eh die Leute fotografiert, die ich kenne. Aber die Fotos sind privat und kommen nicht ins Netz ;D

Am Montag Morgen habe ich mir ein wenig die Umgebung von unserer Übernachtungsmöglichkeit angesehen. Da waren überall Pferdchen~ <3 <3 <3
Und ich habe sogar etwas dabei gelernt: Auch Hengste können ne Morgenlatte haben XDDDDD



Ich glaube ja, die beiden sind schwul. XD




So, das war ein mein kurzer Eindruck vom Wochenende. Bin gespannt, wie die Connichi wird. ^^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen